Nachbarschaft

Veröffentlicht am 10.09.2020 von Boris Buchholz

Inga Breusing, damals Schulleiterin der Conradschule in Wannsee, und Marina Jarra, Lehrerin an der gleichen Schule, besuchten 1989 das Dorf Sukuta in Gambia. Zwei junge, arbeitslose Lehrer überzeugten die beiden Berlinerinnen davon, dass der Ort eine Vorschule bräuchte. Zurück in Wannsee gründeten zwanzig Kolleginnen und Kollegen den Förderverein Sukuta-Wannsee. Die erste Aktion: Mit 320 DM Startkapital wurden Bänke und ein ehemaliger Ziegenstall gemietet, ein Brett mit Tafelfarbe gestrichen und 23 Kinder aus der Nachbarschaft eingeschult. Aus der Vorschule ist heute eine Schule mit über 600 Schülerinnen und Schülern geworden. Marina Jarra, heute 76 Jahre alt, verbringt seit 2005 jeweils das halbe Jahr in Gambia und das andere in Friedenau.

Nach einem Jahr

Zum Jahrestag des Deutschlandbesuchs bat ich die Eingeladenen um einen kurzen Text mit
Erinnerungen an die Reise.
Sie haben geschrieben und ich muss daran denken, dass manche von unseren Mitgliedern der
Einladung zunächst skeptisch gegenüber standen. Die Texte zeigen, wieviel diese Reise den
Schüler:innen bedeutet hat. Sie sollten eine Ermunterung zum weiteren Austausch sein.

Rohey's news

Dear friends
It's been a long time and we don't hear from each other. So we thought we could write some things that are happening in The Gambia like the:
Corona virus

 

Corona ist in Gambia angekommen.

Eine Gambierin, die aus GB kam und sich selbst mit Fieber im Krankenhaus meldete, wurde positiv auf das Coronavirus getestet.
Daraufhin wurden ankommende Fluggäste in Quarantäne gebracht, von denen einige sich selbstständig aus dem Hotel entfernten und bisher trotz Suche nicht gefunden werden konnten. Schwerwiegend ist jedoch der Tod eines Mannes aus Bangladesch, der schon vor 10 Tagen über Land eingereist war und in dieser Zeit mehrere Koranschulen besuchte, dort predigte und Kontakt mit vielen Menschen hatte. Er verstarb in einem Ambulanzfahrzeug auf dem Weg ins Krankenhaus, wo dann das Virus festgestellt wurde.
Heute wurde ein dritter Fall bekannt. Es handelt sich um einen Gambier, der GB einreiste und sich seit mehreren Tagen in einem Dorf aufhält, positiv getestet.

Interhouse- Sportfest bei 41°C!

Die ganze Woche wurde für das Interhouse-Sportfest in verschiedenen Teams trainiert.

Diese Veranstaltung ist Schulintern und alle Schülerinnen und Schüler ab der lower basic school nahmen an diesem Event teil. Bei der final-competition fanden Wettkämpfe, wie sprints, highjump, lemon-spoon race (vgl. in Deutschland mit Eierlauf), potatoe race (einsammeln von Kartoffeln), three-leg race (Partnerlauf mit verbundenen Beinen) und Staffelläufe statt.

Nach-oben-Link