Erfahrungsbericht zweier "Sommerlehrer"

(Bericht von Matthias Fuhrmann & Julia Braedt–Lautmann)

Wir sind ein Lehrer und eine Lehrerin aus Deutschland, die im Sommer 2011 einmal das Leben und Lernen in Westafrika genauer unter die Lupe nehmen wollten. Unser Trip durch Gambia & Sénégal führte uns von Gunjur nach Medina Salaam, Bansang, Wassu, Sololo, Dakar und schließlich auch nach Sukuta, wo wir das Glück hatten, für einige Wochen den Lehrkräften an der "Sukuta-Wannsee Lower Basic & Nursery School" über die Schulter schauen zu dürfen.

Neben den strukturellen Gegebenheiten fielen uns dabei sofort die gute Organisation unter der Führung des Headteachers Sambou Kanteh sowie die hohe Qualität des ausgebildeten Personals auf. Die Schule besitzt seit kurzem auch eine eigene kleine Schulbücherei und soll im kommenden Jahr um eine sechste Klasse ergänzt werden.

Die Wannseeschule greift die bestehende Problematik des Englisch als erster Fremdsprache (trotz Amtssprache bleibt dies ein Fakt) direkt auf und erklärt die sprachliche Frühförderung zu einer ihrer obersten Aufgaben. Erst dahinter steht dann die stoffliche Inhaltsvermittlung. Dies geschieht, wie vielerorts in Afrika, anhand der sogenannten "Jolly Phonics", einem Lied, welches die Laute der englischen Sprache veranschaulicht und Kindern auf spielerische und aktive Art und Weise vermittelt. Äußerst interessant hierbei ist das Prinzip der fächerübergreifenden Verschränkung in der Vorschule, wobei Englisch als tragendes Element auch den Mathematik- und naturwissenschaftlichen Unterricht begleitet.

Nachdem wir in unserer ersten Woche für jeweils einen Tag in jede Klasse schnuppern und die Lehrkräfte, Unterrichtsprinzipien sowie SchülerInnen kennenlernen konnten, wurde uns sehr bald ermöglicht, uns selbst als direkte Lehrpersonen "auszutoben".
Die dabei gesammelten Erfahrungen werden uns in unserer weiteren beruflichen Laufbahn ohne Frage stets begleiten und wir danken dem Förderverein Sukuta-Wannsee e.V. und vor allem Frau Marina Jarra für diese wunderbare und einmalige Gelegenheit.

Matthias Fuhrmann & Julia Braedt–Lautmann

 

fuhrmann_lautmann_1.jpg  fuhrmann_lautmann_2.jpg
fuhrmann_lautmann_4.jpg fuhrmann_lautmann_3.jpg

Nach-oben-Link