Assembly – Versammlung April 2013

An jedem Freitagmorgen versammeln sich die SchülerInnen und LehrerInnen der Sukuta-Wannsee Schule unter dem großen Baum, es ist die Assembly. Wichtige Dinge, die alle angehen, werden dann besprochen.

Heute ging es, neben einigen Terminen, um die Ehrung der drei VorschullehrerInnen. Sie haben über drei Jahre in jeden Ferien einen Qualifikationskurs in frühkindlicher Erziehung besucht und diesen jetzt mit einer Prüfung abgeschlossen. Alle drei haben bestanden.

Der Schulleiter erklärt dies den Kindern und zeigt auf drei Plastikbehälter auf dem Tisch. Diese beinhalten jeweils eine große Büchse Nescafé, eine Büchse Trockenmilch, einen Karton Würfelzucker, einen Kuchen und ein Päckchen Streichkäse.
„Dies“, sagt der Schulleiter, ist unser Geschenk. Damit könnt ihr ordentlich frühstücken und dann habt ihr Kraft für eure Klassen. Und außerdem“, er legt je einen Umschlag auf die Kartons, „gibt es noch ein paar Scheine, die das Frühstück versüßen“ 1000 Dalasis sind in jedem Umschlag. Alle Kinder klatschen.
Zuerst kommt Rose, die Lehrerin der 2. Vorschulklasse nach vorn.


„Rose ist die einzige Lehrerin, die in alle den drei Jahren nicht ein einziges Mal zu spät kam und die  nur einmal drei Tage krank war und selbst da musste ich sie nach Hause schicken, denn sie wollte nicht gehen, obwohl es ihr schlecht ging.“
Rose bekommt ihr Geschenk und dann ist Dampha an der Reihe. Sambou, der Schulleiter, lobt seinen Einsatz und seine Loyalität. Dampha nimmt sein Geschenk und muss sich dabei die Tränen der Rührung abwischen. Er ist nah am Wasser gebaut, unser Vorschulleiter!


Awa, die Leiterin der ersten Vorschulklasse ist nicht da, weil sie einen Unfall hatte und an der Hand genäht werden musste. Nach der Zeremonie fahren wir, Sambou, Mams, der Sekretär und ich zu ihr nach Hause und bringen ihr das Geschenk. Sie hat noch Schmerzen, freut sich aber sehr uns zu sehen und nicht nur wegen des Geschenkes.
Inzwischen geht es in der Schule weiter mit der Assembly. Ebrahima Minteh, ein Vorschüler, wird mit einem kleinen Geschenk und einer Urkunde geehrt, weil er den ersten Platz im Sukuta Marathon der Grund- und Vorschulen belegt hat. 


Aminata Cham, Schülerin der 3.Klasse, liest eine Reportage über Malaria in Afrika vor. Sie spielt dabei die Rolle einer Fernsehansagerin vom hiesigen Sender GRTS.
Sira Jallow, ein Schüler der 5. Klasse liest ein Essay über die Bedeutung von Disziplin und Respekt in der Schule vor. 
Die beiden haben sich freiwillig für diese Vorträge gemeldet.
Jetzt geht es in die Klassen. Die kleinen Vorschüler in den ersten Reihen sind froh, dass sie sich bewegen dürfen. Einigen waren schon die Augen zugefallen.



Nach-oben-Link